Grünes Erntedankfest – am Samstag, den 8. Oktober von 14 bis 18 Uhr in der Remise Schloss Fussberg

Wir laden Euch herzlich ein zum dritten Grünen Erntedankfest – am Samstag, den 8. Oktober von 14 bis 18 Uhr in der Remise Schloss Fussberg.
Dieses Mal steht die regenerative Landwirtschaft im Fokus. 55 Millionen Tonnen CO2 entstanden durch die Landwirtschaft in Deutschland in 2021 laut Umweltbundesamt.
Das sind 7% des gesamten CO2-Aufkommens und ebenso viel wie der gesamte Industriesektor. Dabei könnten durch regenerative Praktiken wie Mulchen, kein Pflügen und Wechselfruchtanbau große Mengen an CO2 im Boden gespeichert werden. Denn Humus besteht hauptsächlich aus CO2. Bereits heute sind in den landwirtschaftlich genutzten Flächen in Deutschland 2,4 Milliarden Tonnen CO2 gespeichert – doppelt so viel wie in unseren Wäldern. Wie können wir als Konsumenten, Bürger, Wähler konventionelle wie auch öko-Bauern beim Einsatz regenerativer Praktiken unterstützen?
Dazu gibt es wieder inhaltliche Impulse aus unterschiedlichen Perspektiven. Und natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen (für Kuchenspenden sind wir dankbar). Dieses Jahr ist außerdem ein Programm für Kinder geplant. Weitere Infos kommen bald. Wir freuen uns darauf, mit euch Ideen auszutauschen und einfach gemütlich beisammen zu sein!
Das Erntedankfest kombinieren wir in diesem Jahr mit dem großen Ramadama an der Würm. Um 13 Uhr treffen wir uns am Schulersteg in Stockdorf und räumen dann auf bist zur Remise Schloß Fußberg. Handschuh an und los!
13 Uhr        Ramadama an der Würm: vom Schulersteg in Stockdorf bis zur Remise Schloss Fußberg räumen wir auf
14 Uhr        Eintreffen, Kaffee und Kuchen, Musik und Beginn Kinderaktion
15 Uhr        Impuls Gisela Sengl, Bündnis 90/Die Grünen, MdL und Biobäuerin (angefragt)
15.30 Uhr   Impulse von einem Zertifizierer, einem Landwirt, einem Klimabauern und einer NGO , danach Diskussion an den Tischen
16.30 Uhr   Musik von Stefan Berchtold und Erik Berthold
18.00 Uhr   Ende

Neuste Artikel

Mobilität im Landkreis Starnberg – ein Verkehrscheck der Grünen am 05.11.2022

Die Krapfberg-Villa bleibt erhalten!

Frieden in Europa

Ähnliche Artikel